Eindrücke von der Demokratiekonferenz 2015

demokratiekonf_mittel

Ende September waren wir auf der 4. Internationalen Demokratiekonferenz in Leipzig und wollen euch hier ein paar von unseren Erlebnissen schildern.

Zwei Tage lang haben sich etwa 350 Jugendliche mit dem Thema Demokratie auseinandergesetzt. Mit einem Workshopmix zu sechs verschiedenen Themenbereichen, hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich je nach eigenem Interessenschwerpunkt an der Konferenz zu beteiligen. Allein für den Bereich Asyl und Migration gab es neben unserem Workshop zwei weitere, von der Stiftung Friedliche Revolution und Amnesty International durchgeführte Angebote. Am liebsten hätten wir selber in den einen oder anderen Workshop reingeschnuppert.

Trotz erhöhtem Geräuschpegel – fast alle Workshops fanden parallel in einem großen Saal statt – haben sich unsere Teilnehmer_innen super beteiligt. Neben einem Quiz zum Thema Migration gab es unter anderem die Möglichkeit, bei einem Spiel mitzumachen, das die Vielfalt, aber auch ungleiche Handlungsmöglichkeiten von Menschen in unserer Gesellschaft beleuchtet. Am zweiten Konferenztag konnten wir durch verschiedene Beispiele eine angeregte Diskussion darüber anregen, was einen interkulturellen Konflikt ausmacht und wie man damit umgehen kann.

Wir hatten sehr viel Spaß mit unserer Gruppe und wollen uns an dieser Stelle nochmal für eure Teilnahme bedanken! Wir hoffen, dass ihr ein paar schöne Erinnerungen und Anregungen mit nach Hause nehmen konntet.

Interessierte können sich auf der Webseite der Demokratiekonferenz einen Eindruck von der Atmosphäre der Konferenz verschaffen.